Glosemeyer und Mohrs zu Gast bei Caritas: Aufstockung der Pflegeprämie kommt

SPD-Abgeordnete besuchen Caritas-Sozialstation in Detmerode

Wolfsburg. Diese Nachricht wird in der Altenpflege Beschäftigte freuen: Es wird eine Pflegeprämie von bis zu 1.500 Euro geben! Die 1.000 Euro des Bundes werden in Niedersachsen um 500 Euro aus Landesmitteln aufgestockt. Das verkündeten die Wolfsburger SPD-Abgeordneten Immacolata Glosemeyer (Landtag) und Falko Mohrs (Bundestag) bei einem Besuch der Caritas-Sozialstation Wolfsburg-Süd in Detmerode. Sie trafen sich mit Pflegekräften sowie der Caritas-Geschäftsführerin Barbara-Maria Cromberg. Auch in ihrer Eigenschaft als Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft der Wohlfahrtsverbände hatte Cromberg die Politiker um Unterstützung für die Beschäftigten aus dem Bereich der Pflege gebeten.

„Im Rahmen des zweiten Nachtragshaushaltes werden wir im Landtag die Finanzierung der zusätzlichen 500 Euro für die Pflegeprämie beschließen“, erklärte Glosemeyer. „Institutionen wie die Caritas, die in diesen schweren Zeiten so viel für unsere Gesellschaft leisten, benötigen Planungssicherheit. Ich hoffe, es wird möglich sein, die Auszahlung der Prämie auf andere Berufsgruppen wie die in der Behindertenhilfe Tätigen auszuweiten, doch darüber wird noch diskutiert.“

„Corona hat allen vor Augen geführt, wie wichtig der Beitrag der Pflegekräfte für unsere medizinische Versorgung ist“, ergänzte Mohrs. „Es freut mich, dass Niedersachsen die 1.000 Euro, die wir im Bund auf den Weg gebracht haben, auf 1.500 Euro aufstockt. Das Pflegepersonal hat diese Prämie mehr als verdient.“